Lieblingsschnitte feat. @Stadtkind

Ich freue mich wirklich, dass ich die Blogreihe dieses Jahr wieder aufgenommen habe! Für die kommenden Wochen gibt es schon ordentlich Futter und es sind sogar ein paar Special geplant. 
Aber heute werfen wir erst einmal einen Blick in Jos Kleiderschrank. Ich habe Jo beim Probenähen für den Sewerabody kennen gelernt. Ihre Umsetzung fand ich besonders gut! Und davon angestuppst, blättert man natürlich gern durch das virtuelle Fotoalbum und ich habe gleich 1-2 Sachen gefunden, die ich auch ausprobiert habe 😉
Zum Glück hat sie meine (spontane) Einladung angenommen und stellt heute ihr All Time Favorites vor. Schaut auf jeden Fall auf ihrer Stadtkind Facebookseite vorbei. 
Also viel Spaß beim Lesen!

Hallo ihr Lieben!

Fina hat gerufen, und da bin ich!
Mein Name ist Jo, alias Stadtkind und ich nähe schon sehr lang – allerdings erst seit guten eineinhalb Jahren nach Schnittmustern.
Ich gebe es zu: ich habe viele davon. Irgendwann habe ich mal durchgezählt und festgestellt, dass ich bereits fast 150 Schnitte mein eigen nenne. Zugegeben, das ist ein bisschen verrückt, vor allem, wenn man bedenkt, dass ich verhältnismäßig wenige davon mehrfach genäht habe; meine Lieblingsschnitte.
Ich fange einfach mal mit dem von mir wohl meist genähten Schnitt an: Fine von Evli’s Needle. 
Ich besitze mittlerweile um die 10 Fines – zwei davon habe ich euch mitgebracht:

Beide sind aus Sommersweat und haben andere Taschen, als im Schnitt vorgesehen – die lassen sich ganz einfach von anderen Schnitten übernehmen und die Fine ist so schlicht konstruiert, dass man alles Mögliche damit anstellen kann – ich habe auch eine mit Schalkragen und eine mit Kapuze ☺
Fine geht irgendwie immer. Im Büro, bei Muttern zum Kaffee, an der Nordsee mit dicken Strumpfhosen, und für den Sommer habe ich diverse Kurzarm-Fines aus Jersey.
Der nächste Evergreen in meiner Schnittsammlung ist das Blusenshirt No. 6 für Webware von Lillesol&Pelle.
Mittlerweile habe ich davon vier Stück. Auch hier bin ich ganz klar Wiederholungstäterin.

2017-01-31

Nummer eins ist aus gemusterter und unifarbener Viskose – ich habe hier die im Schnitt eingezeichneten Passen genäht, um der Bluse etwas mehr Schwung zu verpassen.
Was ich ganz besonders mag, sind die Raffungen im Rücken und über der Brust – gerade für Mädels wie mich mit mehr Oberweite ist das eine wunderbare Variante – so hat die Brust Platz ohne dass die ganze Bluse sackig wirkt.

Nummer zwei habe ich mit einem kleinen Kragen ausgestattet – den habe ich improvisiert und finde ich ganz gelungen – der nächste wird ein klein wenig größer, denke ich. Außerdem habe ich ihr breite Manschetten verpasst – total umsonst, denn de facto krempel ich sie ja doch immer hoch – aber ich mag den Look total gern. 
Genäht habe ich sie aus einer Seersucker-Baumwolle. Perfekt für bügelfaule Leute wie mich. Die Bluse sieht dadurch zwar immer etwas knorkelig aus, aber das darf ja so sein. Dazu passend habe ich Holzknöpfe verwendet – wunderbar rustikal! 
Beide Blusen habe ich übrigens um ca. 20 cm verlängert, um diesen Tunika-Look zu bekommen.


Lieblingsschnitt Nummer drei ist die PowPowJuna von Muckelie. Ganz. Große. Liebe. Aber ich hatte auch einen Heidenrespekt davor. Reißverschluss. Paspeltaschen. Und – selbstgewähltes Unglück – Teddyfutter. Aber: die Anleitung ist sehr gründlich und detailliert – einfach trauen!
Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wurde bereits ausgiebig an der Nordsee getragen.

Genäht habe ich sie außen aus Steppsweat und innen aus besagtem Teddyfutter. Geändert habe ich nur die Bündchen – vorgesehen sind lange Bündchen, ich habe mich aber für eine ganz normale Ärmellänge mit kurzen Bündchen entschieden. 
Ich liebe diese Jacke sehr und auch mein Mann hat mittlerweile eine PPJ Men und trägt sie fast täglich. Die Materialien sind die gleichen, aber in…. naja – Männerfarben halt 🙂

Weiter geht’s mit einem Shirt-Schnitt, den ich wirklich gern hab: die Raglanliebe von Fina selbst 🙂

15417832_1337832009600881_1079523698_o

Was ich an diesem Schnitt wirklich mag, sind die geschwungenen Ärmelnähte – das ist einfach etwas Besonderes. Ich brauche ganz klar mehr davon – bis jetzt habe ich immerhin drei, aber noch keine Fotos – entweder habe ich sie an, oder sie sind in der Wäsche. Ihr kennt das.
Dazu trage ich übrigens ein Evchen von Konfettipatterns – noch so ein Lieblingsschnitt! Diese Falten schummeln einfach jedes Speckröllchen weg – großartig!

Soooo. Angezogen sind wir nun.
Zu den Accesoires:

 Taschen. Und zwar für beide, mich und meinen Mann.
Genäht habe ich eine Adam&Eve von La Muñeca. Eine wunderbar große Tasche, in die sowohl ein Laptop reinpasst als auch Gepäck für ein Wochenende. Die kleine Außentasche habe ich frei Schnauze genäht, denn der Schnitt erlaubt Änderungen oder Extras ohne große Probleme.

adameve-indie

Und was soll ich sagen: als mein Mann meine Tasche sah, wollte er auch eine. 
Gut, dass er mit einer Näherin verheiratet ist: er bekam seine eigene.
Was die Tasche auszeichnet sind die Extras im Innenraum. Was eigentlich als Flaschenhalter gedacht ist, nutzt mein Mann vorwiegend als Halterung für seine Objektive. Klappt wunderbar!
Außerdem ist die Tasche täglich mit auf der Arbeit und wird heiß geliebt.


Was fehlt? Gerade im Winter? Ja! Mütze, Schal und Stulpen!
 Wie schön, dass Tidöblomma gerade ein Freebook dazu heraus gebracht hat: Ida!

_dsc3293-001

Das Besondere daran: der Loop deckt die „Luftschneise“ zwischen Jacke und Pulli ab. Außerdem ist das Set superschnell genäht und eignet sich auch toll als last-minute-Geschenk. Die Feder-Plots auf meinem Set stammen übrigens von Tintenrebell und ich liebe, liebe, liebe sie!
So – das wars. Mit dem Beitrag, nicht mit den Lieblingsschnitten.
Nein, da gibt’s noch einen Mantel, Röcke, Hosen – aber vieles davon habe ich noch nicht fotografiert. Sobald das Wetter wieder schöner ist, reiche ich aber Fotos nach – wer mit bei Facebook folgt, kann das dann auch sehen 😉

Weitere Folgen der Blogreihe:
Lieblingsschnitte- Blogreihe
Lieblingsschnitte feat. @mecki_macht
Lieblingsschnitte feat.@meingewissesetwas
Lieblingsschnitte feat. @bysoneken
Lieblingsschnitte feat. @kreamino
Lieblingsschnitte feat. @mojoanma
Lieblingsschnitte feat. @aennisews
Lieblingsschnitte feat. @schippelinchen
Lieblingsschnitte feat. @naadisnaa
Lieblingsschnitte feat. @madebymiri
Lieblingsschnitte feat. @johysbuntewelt

Advertisements
Finas Ideen

2 thoughts on “Lieblingsschnitte feat. @Stadtkind

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s